Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Edward d'Eath

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Edward d'Eath; engl. Edward d'Eath

Allgemeines

Edward d'Eath war der Sohn des 36. Lord d'Eath und nach dem Tod seines Vaters erbte er den Titel und den Familienbesitz. Sein Vater war jedoch kein guter Geschäftsmann gewesen, denn er hatte ein kleines Problem mit der Unterscheidung der Zahlen 1 und 11. Als dieser sich dann noch aufs Glücksspiel Leg Herrn Zwiebel rein verlegte, verspielt er das Familienvermögen.

Sein Sohn Edward d'Eath musste daher sein gesamtes Erbe verkaufen um die Schulden des Vaters auszugleichen. Den schmalen, verbliebenen Rest investierte Edward d'Eath in eine Ausbildung bei der Assassinengilde. Er schloss mit der Höchstwertung ab.

Nach dem Studium von Schenkelbeißers Buch Die Thronfolge von Ankh-Morpork fasste er einen Plan.

Die folgenden neun Monate verbrachte er in der Bibliothek der Assassinengilde und suchte nach bestimmten Informationen. Er fand sie schließlich auch, als er auf eine Beschreibung des G'fährs stieß und dessen Verbleib erfuhr. Mittels des zur Explosion gebrachten Sumpfdrachen Chubby stahl Lord Edward d'Eath das G'fähr und verübte mehrere Morde damit. Zu seinen Opfern zählte auch der Clown Beano.

Sein Ziel war es dem Adel in Ankh-Morpork wieder die führende Stellung in der Politik zu geben und den, wie er es sah, Pöbel in seine Schranken zu verweisen. Da diesem Vorhaben, wie auch seiner geistigen Gesundheit jede Stabilität fehlte, versagten ihm sämtliche Mitglieder des Adels die Gefolgschaft.

Nur sein Diener Blenkin hielt ihm die Treue.

Schließlich wurde er selbst von Professor Kreuz mit dem G'fähr ermordet.

Anspielungen

d'Eath ist das leicht umgeformte englische Wort Death (deut. Tod).

Bücher mit Edward d'Eath

Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen