Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Legibus

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Legibus; engl. Legibus

Allgemeines

Legibus ist ein Philosoph aus Ephebe. Er lebt in einer Tonne, allerdings in einer mit eingebauter Sauna. Er ist ein kleiner, recht alter Mann und ähnelte in vielerlei Hinsicht einem Frosch, der schon vor einer ganzen Weile ausgetrocknet ist. Dennoch wirkt er irgendwie rüstig und hat einen Bart, in dem man zelten könnte.

Gelegentlich hastet er auch mal tropfnass und splitternackt durch die Straßen von Ephebe, stürmt in einen Laden und verlangt einen Topf Größe neun und Bindfaden, sowie einen Hebel mit unendlicher Länge und einen unbeweglichen Ort, um darauf zu stehen. Dies kann geschehen, weil Legibus seine genialen Ideen meist beim Baden hat und diese dann sofort umsetzen möchte. So erfand Legibus auch den Leuchtturm. Die meisten Läden halten Handtücher für ihn bereit.

Falls er beim Durchrennen der Straßen eine wichtige Notiz auf die nächste Mauer ritzt, ruft er nur, dass er später jemanden schickt, um die Mauer abzuholen.

Legibus schrieb das Buch Geometrien.

Er erfand auch Legibus Schraube, eine Förderschnecke, die im Namenlosen Boot ihren Einsatz findet.

Anspielungen

Legibus ist eine Parodie des griechischen Mathematikers, Physikers und Ingenieurs Archimedes von Syrakus. Legibus Schraube spielt an auf die Archimedische Schraube.

Außerdem spielt er auf den griechischen Philosoph Diogenes an, der auch in einer Tonne lebte.

De Legibus (lateinisch für Über das Recht) ist eine grundlegende juristische Abhandlung von Cicero.

Bücher mit Legibus

Persönliche Werkzeuge